Rhein-Sieg-Kreis

Brückenhofmuseum

Bachstr. 93
53639 Königswinter-Oberdollendorf

Burg Wissem Bilderbuchmuseum der Stadt Troisdorf

Burgallee 1
53840 Troisdorf

Das Karnevalsmuseum in Troisdorf

Viktoriastr. 5
53840 Troisdorf

Erich Wilker Museum

Breidter Straße 38
53797 Lohmar

Fischereimuseum der Bergheimer Fischereibruderschaft

Nachtigallenweg 39
53844 Troisdorf-Bergheim

Gedenkstätte Landjuden an der Sieg

Bergstr. 9
51570 Windeck-Rosbach

Geschichtshäuschen am Düfelsarsch

Bockerother Str. 67
53639 Königswinter

Glasmuseum Rheinbach (Spezialmuseum für nordböhmisches Hohlglas)

Himmeroder Wall 6
53359 Rheinbach

Haus Völker und Kulturen. Völkerkundliches Museum

Arnold-Janssen-Str. 26
53757 St. Augustin

Heimatmuseum Altwindeck

Im Thal Windeck
51570 Windeck

Museum für schlesische Landeskunde im Haus Schlesien

Dollendorfer Str. 412
53639 Königswinter-Heisterbacherrott

Museum zur Geschichte des Naturschutzes in Deutschland

Drachenfelsstraße 118
53639 Königswinter

Obstbau-Museum

Bonn-Brühler-Str. 14
53332 Bornheim-Merten

Schatzkammer St. Servatius

Mühlenstr. 6
53721 Siegburg

Schloss Drachenburg

(Mittelstation Drachenfelsbahn), Drachenfelsstr. 118
53639 Königswinter

Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Kellerstr. 16
53639 Königswinter

Stadtmuseum Meckenheim

Burgstr. 5
53340 Meckenheim-Altendorf

Stadtmuseum Siegburg

Markt 46
53721 Siegburg

Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus, Rhöndorf

Konrad-Adenauer-Str. 8 c
53604 Bad Honnef

Turmmuseum Stadt Blankenberg

Stadt Blankenberg, Katharinenturm
53773 Hennef

Weinmuseum Stadt Blankenberg

Renteigasse 6
53773 Hennef-Blankenberg

Schloss Drachenburg

Gründungsjahr 1973
Museumsleitung Joachim Odenthal

Besucheranschrift

(Mittelstation Drachenfelsbahn), Drachenfelsstr. 118
53639 Königswinter

Postanschrift

Drachenfelsstr. 118
53639 Königswinter

Tel.

  (02223) 901970

Fax

  (02223) 9019778

e-Mail

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: Google Maps
  • Museum bietet: Führungen für Sehbehinderte
  • Museum bietet: Führungen für Menschen mit demenziellen Veränderungen
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Teilweise Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Montags geöffnet
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Behinderten-WC

Beschreibung

Auf halber Höhe zum Drachenfels liegt, weithin sichtbar, das Schloss Drachenburg, ein Inbegriff der Rheinromantik des späten 19. Jahrhunderts. Umgeben vom ältesten Naturschutzgebiet Deutschlands, haben Besucher hier die Möglichkeit, Natur und Kultur zu einem einzigartigen Erlebnis zu verbinden.

Das Schloss, von 1882 bis 1884 im Auftrag des Börsenanalysten Stephan Sarter anlässlich seiner Erhebung in den Freiherrenstand erbaut, stellt als historistisches Baudenkmal eine anmutige Kombination aus Schloss-, Burg- und Villenbau mit Gestaltungselementen aus dem Mittelalter und der Renaissance dar. Schloss Drachenburg durchlief eine wechselhafte Geschichte, in der das Gebäude-Ensemble u. a. als katholisches Internat, NS-Kaderschule und externer Weiterbildungsort der Eisenbahndirektion Wuppertal genutzt wurde. Seit 1973 ist es wieder für Besucher zugänglich. Ein Verdienst des letzten Privateigentümers, Paul Spinat, der 1971 mit dem Kauf des Schlosses erste Restaurierungsarbeiten durchführen ließ. Die umfassenden Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten im Schloss, seit 1989 von der NRW-Stiftung, dem Land NRW und der Stadt Königswinter weitergeführt, sind seit 2010 abgeschlossen.

Größtenteils wieder mit Möbeln aus der Zeit des späten 19. Jahrhunderts eingerichtet, vermittelt es gründerzeitliche Wohnkultur. Besonders sehenswert ist die malerische Ausstattung mit großformatigen Historiengemälden im 25 Meter hohen Treppenhaus sowie szenischen Darstellungen im Speise- und Nibelungenzimmer. Neben weiteren Ausstellungsbereichen, die die praktische Denkmalpflege- und Restaurierungs-Arbeit vor Ort veranschaulichen und die Baunutzungsgeschichte in ihren Grundzügen nachzeichnen, erwartet den Besucher in der Vorburg eine Dauerausstellung zur Naturschutzgeschichte in Deutschland.

Die Schlossanlagen befinden sich in einem malerischen Landschaftspark, der sich harmonisch in das Panorama des Siebengebirges einfügt und zu Spaziergängen einlädt. In der Parkanlage vor dem Schloss, dem so genannten pleasureground, kann der Besucher einzigartige Baumexoten wie amerikanische Schein-Zypressen, Mammut- sowie Riesen-Lebensbäume aus dem Pazifikraum bewundern und sich anschließend in der Gastronomie der Vorburg oder auf der Westterrasse mit einem Imbiss stärken.

Öffnungszeiten

Montag 11:00 - 18:00
Dienstag 11:00 - 18:00
Mittwoch 11:00 - 18:00
Donnerstag 11:00 - 18:00
Freitag 11:00 - 18:00
Samstag 11:00 - 18:00
Sonntag 11:00 - 18:00
Ende März / Anfang April bis Anfang November
Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag geschlossen
Freitag geschlossen
Samstag 12:00 - 17:00
Sonntag 12:00 - 17:00
Anfang November bis Ende März / Anfang April und Weihnachtsferien NRW
Dieses Museum hat auch Montags geöffnet.
An folgenden Feiertagen geschlossen: Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester

Führungen

Regelmäßige Führungen: In der Hauptsaison: Mo-Fr 13 - 15 Uhr, Sa 13 - 16 Uhr, So + Feiertage 12 - 16 Uhr, jeweils stündlich Privatführungen.
Spezielle Führungen für Gehbehinderte, Sehbehinderte, geistig Behinderte, dementiell Erkrankte, Kinder/Jugendliche und Familien.
Führungen auch in den Sprachen niederländisch, französisch, englisch und russisch
Hinweis: auch Führungen für Schulklassen und Gruppen

Service

Museumsshop vorhanden: Kleines Literaturangebot, Souvenirartikel, Dekoartikel, jahreszeitliche Artikel.
Museumsgastronomie vorhanden: Bistrogastronomie in der Vorburg (im Sommer alternativ die Wetterterrase mit Blick auf Rhein und Bonn).

Anreise

PKW: A 59 /B 42, Ausfahrt Königswinter, oder A 3, Ausfahrt Siebengebirge, L 331 Richtung Königswinter
Parkmöglichkeit ist vorhanden: Parkplatz an der Talstation der Drachenfelsbahn oder Parkplatz Lemmerzbad (Oberweingartenweg)
ÖPNV: Hbf. Bonn, U-Bahn-Linie 66, Haltestelle Königswinter/Rheinfähre, Drachenfelsbahn bis Haltestelle Drachenburg
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Sieg unter www.vrs-info.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Teilweise zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen
INFO: Terassen teilweise nur über Stufen zugänglich, Schlossebenen per Fahrstuhl erreichbar, stufenloser Zugang von der Haltestelle der Drachenfelsbahn
Behinderten-WC vorhanden

Newsletter

Newsletter vorhanden
Veranstaltungshinweise, Anmeldung über die Homepage

Veranstaltungsinformationen

Kulturveranstaltungen: Lesungen, Konzerte, Vorträge,nostalgischer Weihnachtsmarkt

Sonstige Tipps

Wanderung zur Drachenfels-Ruine, Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter, Museum zur Geschichte des Naturschitzes (im Hause), Nibelungenhalle

Letzte Aktualisierung: 19.06.2015