Jacob Litsch Museum

Gründungsjahr 1994
Museumsleitung Anna Backhaus

Besucheranschrift

Stöcken 1
42781 Haan

Postanschrift

Haus Stöcken 1
42781 Haan

Fax

  (02129) 931625

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Google Maps
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Freier Eintritt

Beschreibung

Das kleine, 1994 eröffnete Museum ist in Gut Stöcken untergebracht, das 1365 in einer Urkunde als Anwesen der Ritter von Uhlenbruchs-Lüttelau erwähnt wird und den Grafen von Berg unterstand. Bei Restaurierungsarbeiten freigelegte Balken weisen deutlich auf die im 14. Jahrhundert beginnende Baugeschichte der Hofanlage hin. Das Haus beherbergt heute die Sammlung des Haaner Heimatforschers und -dichters Jacob Litsch. In zwei Räumen werden frühgeschichtliche Funde wie Faustkeile und Werkzeuge der Steinzeit, ein Schädel mit Schmuckringen aus der Bronzezeit, eine Sammlung von historischen Gewehren und Pistolen sowie altbergische Möbel, Öllampen und Zinngeschirr des 19. Jahrhunderts gezeigt. Glanzstück des Museums ist der sogenannte Dariuskopf, eine Skulptur, die das Taufbecken der 933 geweihten, in der Mitte des 19. Jahrhunderts abgebrochenen alten Haaner Kirche schmückte.

Öffnungszeiten

Feiertagsregelung: k.A.
Der Eintritt ist kostenlos.

Anreise

PKW: Richtung Haan, von der Hauptstraße (Bahnhofstr.) Abzweig Stöcken
ÖPNV: Keine Angaben vorhanden
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr unter www.vrr.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen

Letzte Aktualisierung: 14.07.2015