Neanderthal Museum

Gründungsjahr 1936
Museumsleitung Prof. Dr. Gerd C. Weniger

Besucheranschrift

Talstraße 300
40822 Mettmann

Postanschrift

Talstraße 300
40822 Mettmann

Tel.

  (02104) 97970

Fax

  (02104) 979796

e-Mail

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: Wikipedia Google Maps Facebook Twitter YouTube Flickr
  • Museum bietet: Führungen für Hörbehinderte
  • Museum bietet: Angebote für Schulklassen
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Sehbehinderte
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Führungen mit Zeichensprache
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche

Beschreibung

Der legendäre Skelettfund in der Feldhofer Grotte im Neandertal 1856 hat Weltgeschichte geschrieben. An diesem zentralen Ort der archäologischen Forschung wurde 1936 ein Museum eingerichtet, das sich seit 1996 in einem außergewöhnlichen Neubau präsentiert. Das Neanderthal Museum versteht sich als Erlebnisraum, der Kindern und Erwachsenen, Laien und Fachleuten durch Inszenierungen, akustische und visuelle Installationen Einblicke in die Entwicklung der Menschheit bietet. Der Gang durch die Geschichte der Humanevolution beginnt in einem Zeittunnel und führt durch sechs große Ausstellungsabteilungen über eine spiralförmig ansteigende Rampe. Die erste Abteilung schildert den Weg unserer Vorfahren von den frühesten aufrechten Gehversuchen über die enorme Vergrößerung des Gehirns bis zu unserem heutigen Aussehen. Die zweite Abteilung beleuchtet die Bedeutung von Steingeräten als Produkte höchster menschlicher Kreativität. In den weiteren Abteilungen werden die Bestattungsriten und andere Kulthandlungen der Neanderthaler sowie das Nahrungsverhalten unserer Vorfahren im Laufe der Entwicklung behandelt. Zuletzt geht es um Kommunikation und Medien und ihre kulturgeschichtliche Entwicklung. In allen Abteilungen kann man sich mittels interaktiver PCs, Hörtexten und Filmen ausführlich informieren. Zu den beliebtesten Exponaten des Museums gehören die lebensgroßen authentischen Neanderthaler-Nachbildungen, die anhand von Schädelabgüssen nach neuesten Verfahren der Gerichtsmedizin hergestellt wurden.

Öffnungszeiten

Feiertagsregelung: An folgenden Feiertagen hat das Museum geöffnet: Maifeiertag, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Pfingstsonntag, Ostermontag, Fronleichnam, Tag der Deutschen Einheit, Allerheiligen, 2. Weihnachtsfeiertag
An folgenden Feiertagen geschlossen: Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester

Führungen

Spezielle Führungen für Gehbehinderte, Sehbehinderte, Hörbehinderte, Kinder/Jugendliche, Familien und in Gebärdensprache.
Führungen auch in den Sprachen englisch, niederländisch und französisch

Service

Museumsshop vorhanden: Eigenpublikationen, themenspezifische Andenken, Onlineshop.
Museumsgastronomie vorhanden: Museumsafé ist im Obergeschoss des Museums beherbergt. Kann auch ohne Museumsbesuch betreten werden. Ein Kiosk liegt gegenüber vom Museum auf der anderen Straßenseite.
Das Museum gewährt Ruhtopcard und NEAGes Besitzern freien Eintritt oder Sonderkonditionen, Das Museum gewährt Ruhtopcard und NEAGes Besitzern freien Eintritt oder Sonderkonditionen

Anreise

PKW: A3, Ausfahrt Mettmann (18), B7 Richtung Mettmann, ab Ortseingang der Beschilderung folgen, oder A46, Ausfahrt Haan-West/Hochdahl (29), links halten, Beschilderung folgen
Parkmöglichkeit ist vorhanden: Der Parkplatz ist Sa, So und Feiertags gebührenpflichtig.
Busparkplatz vorhanden: Busparkplatz befindet sich am Fundplatz.
ÖPNV: S-Bahn-Line 8 (MG/Hagen) Haltestelle Hochdahl; RB 34 (Mettm./Kaarst ) HS Neanderthal; Rheinbahn Bus 741 (Mettm./Hilden) HS Neanderthal; Rheinbahn Bus 742 (Mettm./Erkr.), HS Neanderthal; Regiobahn (S28), HS Neandertal, Haltestelle jeweils unmittelbar vor dem Museum
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr unter www.vrr.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

INFO: Aufzug vorhanden
Behindertenparkplatz vorhanden
Behinderten-WC vorhanden

Newsletter

Newsletter vorhanden: http://www.neanderthal.de
Infos zu Ausstellungseröffnungen, Veranstaltungen und Neuigkeiten im Musem

Veranstaltungsinformationen

Bogenschießen (Sommermonate), Sommerfest, Markt der Kulturen, Tag der Forschung, Taschenlampenführung, Vorträge, Genussführung --> variiert je nach Halbjahresprogramm

Sonstige Tipps

Eiszeit-Wildgehege Neandertal (Rundweg ca 3 km), Naturschutzgebiet Neandertal

Letzte Aktualisierung: 05.04.2017

Downloads