LVR-Industriemuseum, Gesenkschmiede Hendrichs

Gründungsjahr 1986
Museumsleitung Dr. Jochem Putsch

Besucheranschrift

Merscheider Str. 289-297
42699 Solingen

Postanschrift

Merscheider Str. 289-297
42699 Solingen

Tel.

  (02234) 9921-555 (kulturinfo-rheinland)

Fax

  (02234) 9921-300 (kulturinfo-rheinland)

e-Mail

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: KuLaDig Google Maps
Ein Museum des Landschaftsverbandes Rheinland - www.lvr.de
Besucherinfo/Buchung - www.kulturinfo-rheinland.de
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Teilweise Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Busparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Hörbehinderte
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Sehbehinderte
  • Museum bietet: Führungen für Menschen mit demenziellen Veränderungen
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte

Beschreibung

Schon seit 1986, als die einhundert Jahre zuvor gegründete Fabrik stillgelegt wurde, betreibt der Landschaftsverband Rheinland in der Solinger Gesenkschmiede Hendrichs eine Außenstelle des Rheinischen Industriemuseums. 1999 wurde das Museum nach 12-jähriger Um- und Aufbauzeit seiner endgültigen Bestimmung übergeben.

Die Dauerausstellung bezieht alle Teile des Fabrikensembles mit ein: das Dampfschleifergebäude, vier komplette Werkstätten, das Maschinenhaus und große Lagerräume, in denen Tausende von Rohlingen aufbewahrt sind. Fallhämmer, Öfen und Pressen sind noch in Aktion und werden von Vorführern bedient. Beim Rundgang durch das Museum erfährt der Besucher nicht nur Details über die Scherenfertigung, sondern auch von den Antriebssystemen, von Wasser und Dampf, von Rationalisierung und Mechanisierung, von Arbeiterbewegung und -kultur. In einer Lounge kann man den Geschichten ehemaliger Beschäftigter lauschen; an Monitoren sind Informationen zum Arbeitsprozess abrufbar. Im Ostflügel der unmittelbar ans Museum angrenzenden Doppelvilla der Unternehmensgründer Peter Wilhelm und Friedrich Wilhelm Hendrichs wird anhand der Familiengeschichte ein Einblick in die bürgerliche Lebenswelt um 1900 gegeben.

Öffnungszeiten

Montag geschlossen
Dienstag 10:00 - 17:00
Mittwoch 10:00 - 17:00
Donnerstag 10:00 - 17:00
Freitag 10:00 - 17:00
Samstag 11:00 - 18:00
Sonntag 11:00 - 18:00
Hammerbetrieb Di-Sa 10-12, 14-16 Uhr, So 11-12, 14-16 Uhr

Winterschließung: vom 24. Dezember bis Anfang/Mitte Januar ist das Museum geschlossen.
An folgenden Feiertagen geschlossen: Neujahr, Weiberfastnacht, Rosenmontag, Fastnacht, Karnvevals-Samstag, Karnevals-Sonntag, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, 1. Weihnachtstag, 2. Weihnachtstag, Silvester

Führungen

Regelmäßige Führungen: Es gibt regelmäßige Führungen, die auf den Veranstaltungsplan abgestimmt sind. Die Termine sind über die Homepage zu finden.
Spezielle Führungen für Gehbehinderte, Sehbehinderte, Hörbehinderte, geistig Behinderte, dementiell Erkrankte und Kinder/Jugendliche.
Führungen auch in den Sprachen spanisch, niederländisch, englisch, italienisch, schwedisch, griechisch, französisch und portugiesisch
Hinweis: auch Führungen für Schulklassen und Gruppen.

Service

Museumsshop vorhanden.
Museumsgastronomie vorhanden: Museumscafé/Museumsrestaurant.
Seit 2018 besteht jeden 1. Freitag im Monat freier Eintritt. Unabhängig davon können bereits seit 2006 Menschen, die Sozialleistungen des LVR beziehen, die LVR-Museen einschließlich einer Begleitperson kostenlos besuchen. Seit 2009 bietet der LVR Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren durchgängig freien Eintritt, seit August 2015 außerdem für geflüchtete Menschen.

Anreise

PKW: A3, Ausfahrt Solingen/Langenfeld, über Solingen/Ohligs nach Merscheid, oder A46 Ausfahrt Haan-Ost über Solingen nach Merscheid
Busparkplatz vorhanden.
Parkplätze sind vorhanden
ÖPNV: Bf. Solingen-Ohligs, Buslinie 681, Haltestelle Industriemuseum
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr unter www.vrr.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Teilweise zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen
INFO: Ausstellung in der Villa ist nur im Erdgeschoß zugänglich, da es keinen Aufzug gibt. Detaillierte Anfahrtsbeschreibungen für Menschen mit und ohne Mobilitätseinschränkungen finden Sie hier: https://wege-zum.lvr.de/LVR-Einrichtungen/Anfahrt/LVR-Industriemuseum-Gesenkschmiede-Hendrichs.html
Behindertenparkplatz vorhanden
Behinderten-WC vorhanden

Veranstaltungsinformationen

MesserGabelScheren Markt, Solinger Kulturnacht, Oldtimer-Treffen, Familientag für behinderte und nichtbehinderte Menschen

Sonstige Tipps

Industriehistorische Wanderung zu ca. 25-30 Stationen in der Umgebung der Schmiede, Wipperkotten Solingen, Loosen Maschinn, Waschhaus Weegerhof, Reiderei Lauterjung, Nebenstellen-Netzwerk des Industriemuseums

Letzte Aktualisierung: 04.01.2018

Aktuelle Ausstellungen