Deutsches Klingenmuseum Solingen

Gründungsjahr 1904
Museumsleitung Dr. Isabell Immel

Besucheranschrift

Klosterhof 4
42653 Solingen-Gräfrath

Postanschrift

Klosterhof 4
42653 Solingen

Tel.

  (0212) 258360

Fax

  (0212) 2583630

e-Mail

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: Google Maps
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Busparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden

Beschreibung

Jahrzehntelang war die Sammlung des Klingenmuseums im früheren Gräfrather Rathaus ausgestellt. 1991 zog sie in das barocke Gebäude des ehemaligen Gräfrather Klosters um, das der Architekt Josef Paul Kleihues umgebaut und neu gestaltet hat. Das Deutsche Klingenmuseum zeigt Bestecke, blanke Waffen und Schneidwaren. Es sind Exponate, mit denen spannende Geschichten verbunden sind: faszinierende historische Tischsitten und Bräuche, rohe kriegerische Auseinandersetzungen und noble Ehrengaben, erschreckende medizinische Methoden, Liebesbeweise, Barbier-Moden oder Design-Höhenflüge. Die Zeitreise im Museum beginnt in der Bronzezeit – vielleicht bei einem chinesischen Dolch mit Leopardenkopf – und geht über Antike, Mittelalter, Barock und Renaissance bis ins 19. und 20. Jahrhundert, in dem schrilles Besteck-Design die Befreiung der Form verkündet. Zahlreiche Bilder und Requisiten zu den Ausstellungsstücken dokumentieren oder inszenieren die Zusammenhänge. So lässt sich ein Blick werfen in eine fürstliche Wunderkammer, auf eine einfache Bauernmahlzeit oder auf medizinische Instrumente zum Aderlass. Seit 1999 ist die historische Arrenbergsche Zinngießerei im Museum aufgebaut, die zu den ältesten im Bergischen Land zählt. Dem Museum angeschlossen ist der Kirchenschatz des Klosters, das im Mittelalter ein bedeutendes Wallfahrtsziel war. Zu den wichtigsten Stücken zählen eine byzantinische Marien-Ikone und eine Flasche mit einem Knochensplitter der Hl. Katharina, aus dem wundertätiges Öl floss.
Im Erdgeschoss des historischen bergischen Hauses links vor dem Museumsgebäude befindet sich das "Klingenmuseum für Kinder". Dort kann man unter dem Motto "Vom Morddolch bis zum Pommespicker" auf spielerische Weise noch mehr über den Gebrauch von Messern, Blankwaffen und Schneidwerkzeugen erfahren.

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 17:00
Dienstag 10:00 - 17:00
Mittwoch 10:00 - 17:00
Donnerstag 10:00 - 17:00
Freitag 14:00 - 17:00
Samstag 10:00 - 17:00
Sonntag 10:00 - 17:00
An folgenden Feiertagen geschlossen: Neujahr, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester

Führungen

Regelmäßige Führungen: 1. Sonntag im Monat 15 Uhr.
(Blinde, Sehbehinderte)
Führungen auch in englisch

Service

Museumsshop vorhanden: Schwerpunkt: Solinger Schneidwaren, Bücher. Träger: Freunde des Deutschen Klingenmuseums e.V.
Museumsgastronomie vorhanden: Tagesbar.

Anreise

PKW: A 46, Ausfahrt Haan-Ost, Richtung Solingen, in SG-Gräfrath der Beschilderung folgen
Parkmöglichkeit ist vorhanden: Großer Parkplatz 100 m entfernt
Busparkplatz vorhanden.
ÖPNV: Bf. Wuppertal-Vohwinkel, Buslinie 683, Haltestelle "Klingenmuseum", Fußweg durch hist. Ortskern, über Klostertreppe zum Museum
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr unter www.vrr.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen
Behindertenparkplatz vorhanden
Behinderten-WC vorhanden

Veranstaltungsinformationen

Museumsfest, Reise durch die vier Solinger Museen

Sonstige Tipps

Museum Baden, Tierpark Fauna, historischer Marktplatz Gräfrath; Wanderung "Klingenpfad"

Letzte Aktualisierung: 15.12.2016

Aktuelle Ausstellungen

Downloads