Museum Achse, Rad und Wagen - BPW Bergische Achsen KG

Gründungsjahr 1952
Museumsleitung Alexander Hoppen

Besucheranschrift

Ohlerhammer
51674 Wiehl

Postanschrift

Ohlerhammer
51674 Wiehl

Tel.

  (02262) 781280

Fax

  (02262) 781738

e-Mail

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: Google Maps
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Busparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Freier Eintritt
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden

Beschreibung

1952 als Werksmuseum der BPW Bergische Achsen KG gegründet, vermittelt das Museum Achse, Rad und Wagen heute den Besuchern auf ca. 1000 qm Ausstellungsfläche einen Einblick in die Kultur- und Technikgeschichte des Fahrzeugbaus.

Hierzu dienen neben verschiedenen archäologischen Fundstücken auch ein Modell eines Munitionswagens aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges sowie eine italienische Kinderkutsche um 1770.

Nach einem umfassenden Umbau und Modernisierung wurde das Museum im Herbst 2013 wiedereröffnet. Die Museumsräume sind nun um ein helles, freundliches Foyer und zusätzliche Ausstellungsräume ergänzt worden, in denen die Sammlung mit einem neuen Konzept präsentiert wird. Die Ausstellungsarchitektur wurde neu gestaltet, einige neue Exponate setzen Akzente. Insbesondere die Firmen- und Produktgeschichte von BPW in der Zeit seit 1948 ist aufgewertet und auf den neuesten Stand gebracht worden.

Mehrere interaktive Stationen animieren den Besucher zum spielerischen Ausprobieren von einzelnen Fahrwerkskomponenten oder zum Aufrufen von Informationen über die Erfindung und Verbreitung des Wagens. Informative Texttafeln leiten durch die Themenbereiche und machen die komplexen Zusammenhänge auch für technische Laien verständlich.

Im Außenbereich gruppieren sich eine Schmiede und Wagenremisen um den Hof. In den Remisen sind Kutschen und Nutzfahrzeuge von der Sackkarre bis zum LKW-Anhänger aufgestellt. Zudem schwingt der Werksschmied an jedem ersten Sonntag im Monat den Hammer und beantwortet Fragen zum heißen Eisen.

Öffnungszeiten

Feiertagsregelung: k.A.
Der Eintritt ist kostenlos.

Anreise

PKW: A 4, Ausfahrt Gummersbach/Wiehl, dann Umgehungsstr. L336 bis Wiehl folgen
Busparkplatz vorhanden.
Parkplätze sind vorhanden
ÖPNV: Stadt-Express Köln-Gummersbach, Bf. Gummersbach-Dieringhausen, Buslinien 302, Haltestelle Achsenfabrik, 1 Minute Fußweg
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Sieg unter www.vrs-info.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen
Behinderten-WC vorhanden

Veranstaltungsinformationen

An jedem ersten Sonntag im Monat findet in der Schmiede eine Handwerksvorführung statt

Letzte Aktualisierung: 14.03.2014