Bandwirkermuseum Ronsdorf

Gründungsjahr 1989
Museumsleitung Walter Abram

Besucheranschrift

Remscheider Straße 50
42369 Wuppertal

Postanschrift

Postfach 210564
42355 Wuppertal

Tel.

  (0202) 5637222 oder 9766206

Fax

  (0202) 4600532

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: Google Maps
  • Museum bietet: Nicht Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Freier Eintritt

Beschreibung

Ende des 16. Jahrhunderts hatte man den Bandstuhl erfunden, mit dem man mehrere Gänge (Bänder) gleichzeitig herstellen konnte. Diese Bandstühle standen überwiegend in Wohnhäusern und wurden von Hausbandwirkern betrieben. In Ronsdorf entwickelte sich ab dem 18. Jahrhundert eine Hausbandindustrie mit bis zu 3000 Stühlen. In der ehemaligen "Preußischen Bandwirkerschule", die von 1899 bis 1935 bestand, befindet sich heute eine Sammlung mit Handwerksgeräten von Ronsdorfer Bandwirkern. An funktionstüchtigen Geräten wie einer Scherhaspel, einem per Hand betriebenen Bandstuhl und einer Jacquard-Maschine für mehrfarbige Bänder können die Arbeitsschritte bei Vorführungen nachvollzogen werden.

Öffnungszeiten

Feiertagsregelung: k.A.
Der Eintritt ist kostenlos.

Führungen

Spezielle Führungen für Schulklassen, Gruppen und Senioren.

Anreise

PKW: A 1, Ausfahrt Wuppertal-Ronsdorf, Richtung Stadtbad/Fachschule
ÖPNV: Hbf. Wuppertal, Buslinien 620/ 630/640/ 670, Haltestelle Stadtbahnhof Ronsdorf
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr unter www.vrr.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Nicht zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen

Veranstaltungsinformationen

24 Std. Wuppertal Live

Sonstige Tipps

Friedrich-Engels-Haus und Museum für Frühindustriealisiierung (Bandindustrie)

Letzte Aktualisierung: 26.01.2014