Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer

Gründungsjahr 1991
Museumsleitung Wilhelm Matthies

Besucheranschrift

Freudenthal 68
51375 Leverkusen-Schlebusch

Postanschrift

Freudenthal 68
51375 Leverkusen

Tel.

  (0214) 5007268

Fax

  (0214) 5007269

e-Mail

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: KuLaDig Google Maps
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Teilweise Rollstuhlzugänglich

Beschreibung

Am 24. April 2005 wurde im Gebäude der ehemaligen Sensenfabrik H. P. Kuhlmann Söhne – der bis in das Jahr 1778 zurückreichende, älteste Leverkusener Industriebetrieb war 1987 geschlossen worden – eine neue Dauerausstellung eröffnet. Der 1991 gegründete Förderverein hatte sich über 15 Jahre lang für die Umwandlung der weitgehend im Originalzustand und mitsamt ihrer Einrichtung erhaltenen historischen Sensenfabrik zu einem Museum eingesetzt. In der Ausstellung werden anhand der Firmengeschichte und an den Original-Schauplätzen die wichtigsten Schritte der Sensenherstellung erläutert. Am Beispiel des ehemaligen Hammerwerks wird darüber hinaus die Nutzung der Wasserkraft und die Entwicklung der Energieerzeugung dokumentiert. Ebenso bietet das Museum Einblicke in die Kulturgeschichte der Sense als eines der ältesten Arbeitsgeräte der Menschheit. Musik- und Kulturveranstaltungen sowie Schmiedevorführungen ergänzen das Programm.

Anreise

PKW: A 3, Ausfahrt Lev.-Mitte, Willy-Brandt-Ring Richtung Lev-Schlebusch, B 51 Richtung Schlebusch, hinter der Dhünnbrücke: Hammerweg; oder A 1, Ausfahrt Burscheid, B 51 Richtung Lev.-Schlebusch
Parkplätze sind vorhanden
ÖPNV: Buslinien 202, 207, 208, 215, 222, 260 (Remscheid-Wermelskirchen-Köln), Haltestelle Von-Diergardt-Straße
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Sieg unter www.vrs-info.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Teilweise zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen

Sonstige Tipps

Museum Schloss Morsbroich, Villa Römer - Haus der Stadtgeschichte, BayKom (Bayer AG) Erholungshaus der Bayer AG

Letzte Aktualisierung: 25.07.2016