Tuchmuseum Lennep

Gründungsjahr 1997
Museumsleitung N. N.

Besucheranschrift

Hardtstrasse 2
42897 Remscheid-Lennep

Postanschrift

Wupperstr. 2
42897 Remscheid-Lennep

Tel.

  (02191) 669264

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: Google Maps
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Führungen für Sehbehinderte
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Teilweise Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Führungen für Senioren

Beschreibung

Gegenüber dem Deutschen Röntgen-Museum ist seit 1997 in der Freiherr-vom-Stein-Schule das Tuchmuseum Lennep untergebracht.
Hervorgegangen aus dem früheren Textilmuseum Wülfing, das der Firmengeschichte der letzten rechtsrheinischen Tuchfabrik Johann Wülfing & Sohn gewidmet war, behandelt das neugegründete Museum die allgemeine Geschichte der Stoffherstellung und der Industrialisierung entlang der Wupper und in Lennep.

Zunächst wird der Besucher über Handelshäuser und die weltweite Vermarktung des Bergischen Tuches informiert. Anschließend werden ihm die Grundlagen der Stoffherstellung vom gesponnenen Faden bis zum fertigen Tuch vermittelt. Ebenso werden die Bedeutung der Wupper für die Entwicklung der Tuchmacherstadt Lennep sowie das Arbeiterwohnungswesen und soziale Engagement der Lenneper Unternehmer behandelt. Abschließend wird anhand von Kollektionen der Lenneper Dessinateure auf die Entwicklung der Mode eingegangen. Das Spektrum des Museums reicht von den Anfängen der Tuchherstellung bis zur Industrialisierung. Auch eher skurrile Objekte wie die Rasterelektronenmikroskopaufnahme einer Stoffprobe durch das Landeskriminalamt gehören dazu.

Das "Labor" ermöglicht Faservergleiche zu ertasten, die Lichtechtheit von Stoffen zu bewerten und ein Prüfgerät für das "Pilling" ist vorhanden. Über diverse Monitore gibt es historische und technische Einblicke sowie eine Modenschau.

Öffnungszeiten

Montag geschlossen
Dienstag 12:00 - 16:00
Mittwoch 12:00 - 16:00
Donnerstag 12:00 - 16:00
Freitag 12:00 - 16:00
Samstag 12:00 - 16:00
Sonntag 14:00 - 17:00
Das Museum ist auch außerhalb der Öffnungszeiten, nach Voranmeldung, jederzeit besuchbar. Es können auch Termine an Montagen oder Abends nach 18 Uhr vereinbart werden.
Feiertagsregelung: k.A.

Führungen

Nach Absprache können sämtliche Führungen für spezielle Ansprüche organisiert werden.
Spezielle Führungen für Gehbehinderte, Sehbehinderte, geistig Behinderte, Kinder/Jugendliche und Familien.
Führungen in Fremdsprachen: Führungen in Fremdsprachen sind nach vorheriger Absprache möglich.
Führungen auch in den Sprachen französisch und englisch

Anreise

PKW: A1, Ausfahrt Remscheid, Richtung Lennep, Beschilderung Deutsches Röntgenmuseum folgen, das Tuchmuseum liegt gegenüber
Parkmöglichkeit ist vorhanden: In der Hardtstraße ist eine Tiefgararge, Busse können in der Albrecht Thaer Straße parken
ÖPNV: Bf. Remscheid-Lennep, ca. 15 Minuten Fußweg, oder Buslinie 655, Haltestelle Röntgen-Museum
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr unter www.vrr.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Teilweise zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen
INFO: Das Museum ist über einen Treppenlift zugänglich für Gehbehinderte.

Veranstaltungsinformationen

Es können spezielle Angebote vereinbart werden, wie Führungen zu Feierlichkeiten.

Sonstige Tipps

Johann Wülfing & Sohn-Museum mit Wasserkraftwerk Dahlerau, Dampfmaschine 1891, Weberei

Letzte Aktualisierung: 25.07.2016