BEGAS HAUS - Museum für Kunst- und Regionalgeschichte Heinsberg

Gründungsjahr 1927
Museumsleitung Dr. Rita Müllejans-Dickmann

Besucheranschrift

Hochstr. 21
52525 Heinsberg

Postanschrift

Apfelstraße 60
52525 Heinsberg

Tel.

  (02452) 97769-0

e-Mail

Internet

Download Adresse/Kontakt

Download Adresse/Kontakt im vCard-Format
Weitere Informationen: Google Maps
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich

Beschreibung

Nach mehr als 60 Jahren steht das seit 1949 im denkmalgeschützten “Torbogenhaus“ beheimatete vormalige Kreismuseum Heinsberg vor einem grundlegenden Neuanfang. Umbau und Sanierung des angrenzenden “Hauses Lennartz“ im Jahr 2009 gaben den Impuls zur Verknüpfung der beiden städtischen historischen Gebäude und zur Erarbeitung eines zukunftsfähigen Ausstellungskonzepts.

Künftiger Schwerpunkt der Präsentation ist die deutschlandweit einzigartige Sammlung zur Künstlerfamilie Begas. „Stammvater“ dieser Dynastie von Malern, Graphikern und Bildhauern war der 1794 in Heinsberg geborene Carl Joseph Begas d. Ä., der ab 1825 in Berlin als Professor der Akademie und später als königlich-preußischer Hofmaler wirkte. Die Neukonzeption des Museums wird den Akzent auf Leben und Werk von Begas d. Ä. als zentraler und prägender Figur der Künstlerfamilie legen. Aber auch das Schaffen seiner vier gleichfalls künstlerisch tätigen Söhne – die Bildhauer Reinhold und Carl (d. J.) und die Maler Oscar und Adalbert – sowie deren Nachkommen wird ausführlich dokumentiert.

Auf über über 600 m2 wird der neue Ausstellungsrundgang dem Besucher mittels einer den neuesten Standards entsprechenden Szenografie am Beispiel der Familie Begas deutsche und internationale Kunstgeschichte von der Aufklärung über Romantik und Biedermeier bis hin zum Denkmalskult der Wilhelminischen Kaiserzeit und der gewandelten Rezeption nach zwei Weltkriegen nahe bringen.

Sonderabteilungen zur Archäologie (mit der bedeutenden ur- und frühgeschichtlichen Sammlung), zur Regionalgeschichte („Territorium und Dynastie Heinsberg“) und zur Kirchengeschichte sind in Form von „Rückblenden“ in den Rundgang eingebettet. Eine eigene Abteilung wird auch künftig den erfolgreichen Wechselausstellungen des Museums mit zeitgenössischer Kunst aus dem Heinsberger Kreisgebiet bzw. der Städteregion Aachen sowie zu vertiefenden regionalhistorischen Themen vorbehalten bleiben.

Öffnungszeiten

Feiertagsregelung: An Feiertagen gelten gesonderte Öffnungszeiten.
An folgenden Feiertagen geschlossen: Neujahr, Weiberfastnacht, Rosenmontag, Fastnacht, Karnvevals-Samstag, Karnevals-Sonntag, Veilchendienstag, Allerheiligen, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, 2. Weihnachtstag, Silvester

Führungen

Führungen für geistig Behinderte sind in Planung (Stand August: 2018)
Spezielle Führungen für Gehbehinderte und geistig Behinderte.

Anreise

PKW: A 46, Ausfahrt Heinsberg, B 221 Richtung Heinsberg-Zentrum, im Ort 1. Ampel links der Beschilderung; Museum befindet sich im Torbogenhaus
ÖPNV: Bf. Erkelenz, Buslinie SB 1(1 mal pro Stunde), oder Bf. Geilenkirchen, SB 1 oder 13 (2 mal pro Stunde)
Weitere Informationen zur Anreise mit der DB erhalten Sie unter www.bahn.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie vom Aachener Verkehrsverbund unter www.avv.de
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Fahrrad erhalten Sie unter www.radroutenplaner.nrw.de

Barrierefreie Zugänglichkeit

Zugänglich für Rollstuhlfahrer/innen
Behindertenparkplatz vorhanden
Behinderten-WC vorhanden

Veranstaltungsinformationen

KunstTour - Tag der offenen Ateliers und Galerien, 1. Sonntag im Mai

Sonstige Tipps

Feuerwehrmuseum Erkelenz-Lövenich, Flachsmuseum Wegberg-Beeck, Kleinbahnmuseum Selfkantbahn Gangelt-Schierwaldenrath

Letzte Aktualisierung: 16.08.2017

Aktuelle Ausstellungen

Downloads