makk - Museum für Angewandte Kunst Köln

Besucheranschrift

An der Rechtschule
50667 Köln

Postanschrift

An der Rechtschule
50667 Köln

Tel.:

(0221) 22123860 oder 22126714

Fax:

(0221) 22123885
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Publikationen
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Führungen für Hörbehinderte
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Führungen für Menschen mit demenziellen Veränderungen
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Newsletter

Design und Demokratie. Eine Diskussion
15.10.2021, 18:00

Diskussion

Beschreibung

Design und Demokratie – ein streitbares Thema gerade in Zeiten wie diesen (und so kurz nach der Wahl): Sowohl Demokratie als auch Design verstricken sich permanent in Widersprüche. Beide beinhalten potenziell ein Versprechen auf soziale, friedliche, nachhaltige Entwicklung und emanzipatorische Perspektiven. Diese Versprechen werden andererseits ebenso in raue Herrschafts- und Vermarktungsstrategien umgewandelt.

So wie die Demokratie selbst eine Frage der Form ist, so sind es auch die Aktivitäten für und gegen sie. Damit ist Design zwangsläufig eine politische Aktion, entweder affirmativ und opportunistisch oder kritisch und subversiv.

Diskutiert werden rebellische Perspektiven durch Design in der Demokratie.

Ein Impulsvortrag von:

Maziar Rezai (Designforscher und Designaktivist, Teheran/Braunschweig).

Ein Gespräch zwischen:

Dr. Uta Brandes (Autorin und emeritierte Professorin für Gender & Design, Köln)

Stephan Ott (Leiter Institute for Design Research and Appliance – IfDRA, Frankfurt am Main)

Dr. phil. Regula Stämpfli (Politphilosophin und Bestsellerautorin, München/Wien)

Prof. Thomas Wagner (Kritiker, Essayist und Redakteur, Heppenheim).

Die Veranstaltung findet im Overstolzensaal des Museums statt. Eintritt: 3€, frei für Studierende und Overstolzen. Es gelten die 3G-Regeln (genesen, geimpft oder getestet). Die Teilnahme ist auf 100 Personen begrenzt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Reservierungen sind nicht möglich. Pandemiebedingt kann es hierbei zu Änderungen kommen. Aktuelle Informationen finden Sie wie immer auf unserer Homepage.

Link zur Veranstaltung:

makk.de

Download Kalenderdaten:

Kalender