Stadt Düsseldorf, ab 18.09.2019, 30 Tage

Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

175 Jahre Verein der Düsseldorfer Künstler *1844 - zwischen Hungertuch und Kunstpalast

08.09.2019 - 05.01.2020
Hetjens-Museum - Deutsches Keramikmuseum

Aufbruch zu neuen Malgründen. Malerei des Fränkischen Barock auf Glas & Glasur

04.07.2019 - 27.10.2019
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K21 Kunstsammlung im Ständehaus

Banu Cennetoglu

06.07.2019 - 10.11.2019
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K21 Kunstsammlung im Ständehaus

Carsten Nicolai. Parallax Symmetry

28.09.2019 - 19.01.2020
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K20 Kunstsammlung am Grabbeplatz

Edvard Munch – gesehen von Karl Ove Knausgård

12.10.2019 - 01.03.2020
Stiftung Schloss und Park Benrath - Museum für Gartenkunst

Flores del Mal

18.09.2019 - 05.01.2020
Goethe-Museum Düsseldorf/Anton-und-Katharina-Kippenberg-Stiftung

Helmut Schlaiß – Italienische Reise. Ein fotografisches Abenteuer auf Goethes Spuren

28.08.2019 - 03.10.2019
Heinrich-Heine-Institut

Ideen! Zur Straße der Romantik und Revolution

15.09.2019 - 24.11.2019
Kunsthalle Düsseldorf

Karl Schmidt-Rottluff Stipendium. Die Ausstellung 2019

05.09.2019 - 10.11.2019
Kunstpalast

Kosmos Hanck

03.10.2019 - 12.01.2020
Hetjens-Museum - Deutsches Keramikmuseum

Luxus, Liebe, Blaue Schwerter – Faszination Rokoko

21.09.2019 - 19.01.2020
NRW-FORUM Düsseldorf

Martin Parr. Retrospektive

19.07.2019 - 10.11.2019
Kunstpalast

Norbert Tadeusz

29.08.2019 - 02.02.2020
Kunstpalast

Otto Piene. Werke aus der Sammlung Kemp

22.08.2019 - 05.01.2020
Kunstpalast

Pierre Cardin. Fashion Futurist

19.09.2019 - 05.01.2020
Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

Resonanz & Reflexion – Fotografische und audiovisuelle Positionen zur Musikkultur in Düsseldorf

20.09.2019 - 01.11.2019
Gerhart-Hauptmann-Haus. Deutsch-osteuropäisches Forum

Seeing Moscow - Eine Ausstellung von Thomas Koester

07.09.2019 - 18.10.2019
K.I.T. - Kunst im Tunnel

SOMMER

29.06.2019 - 06.10.2019
Kunstpalast

Utopie und Untergang. Kunst in der DDR

05.09.2019 - 05.01.2020
Gerhart-Hauptmann-Haus. Deutsch-osteuropäisches Forum

Vergessene Zivilisation – die Kirchen der Wolgadeutschen. Ambrotypien von Artjom Uffelmann

07.09.2019 - 18.10.2019
NRW-FORUM Düsseldorf

White Out. VR-Performance-Ausstellung

19.07.2019 - 10.11.2019

K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K21 Kunstsammlung im Ständehaus

Besucheranschrift

Ständehausstraße 1
40217 Düsseldorf

Postanschrift

Ständehausstraße 1
40217 Düsseldorf

Tel.:

0211 83 81-204

Fax:

0211 83 81-209
  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen mit Zeichensprache
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden

Banu Cennetoglu
06.07.2019 - 10.11.2019

Ausstellung

Beschreibung

Ausstellung in der K21 Bel Etage

Die Künstlerin Banu Cennetoglu (geb. 1970, lebt in Istanbul) setzt sich mit der politischen, sozialen und kulturellen Dimension der Konstruktion, Repräsentation und Verteilung von Wissen auseinander. Sie untersucht, welche gesellschaftlichen Ereignisse wie festgehalten und im kollektiven Gedächtnisses verankert Teil des ideologischen Korpus werden und macht die damit verbundene Wirkungsmacht sowie das Einflusspotenzial deutlich. Die Künstlerin sammelt, archiviert, vergleicht und klassifiziert verschiedene Repräsentationsformen und untersucht, wie spezifische Momente der Geschichte festgehalten und materiell sichtbar gemacht werden. Dabei nutzt Cennetoglu diverse Medien wie Fotografie, Installation oder Druckerzeugnisse. Das Herzstück ihrer Ausstellung im K21 bildet eine filmische Installation, in der die Künstlerin ihr komplettes bildbasiertes Archiv, entstanden zwischen dem 10. Juni 2006 bis zum 21. März 2018, uneditiert chronologisch über 128 Stunden und 22 Minuten ablaufen lässt. Sie verzahnt so ihre persönlichen und beruflichen Erlebnisse mit Ereignissen, die als Teil des kollektiven Gedächtnisses verstanden werden. Sie räumt jedem Ereignis denselben Raum ein und misst ihm somit die Bedeutung bei.

Kuratiert von Anna Goetz

Link zur Ausstellung:

www.kunstsammlung.de

Download Kalenderdaten:

Kalender