Museum für Ostasiatische Kunst Köln

Besucheranschrift

Universitätsstr. 100
50674 Köln

Postanschrift

Universitätsstr. 100
50674 Köln

Tel.:

(0221) 22128608


Fax:

(0221) 22128610

  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Busparkplatz vorhanden

Fortbildung: "Popkultur" im Japan der Edo-Zeit (1603-1886)
16.01.2018, 15:15

Führung, Kurs/Seminar

Beschreibung

Spektakuläre Landschaften und die „fließende Welt der flüchtigen Vergnügungen" sind die Hauptmotive auf den japanischen Farbholzschnitten. Dazu zählen Porträts berühmter Kabuki-Schauspieler, Sumo-Ringer und Krieger sowie eleganter Schönheiten aus den Vergnügungsvierteln. Die originellen Darstellungen aus dem 18. und 19. Jahrhundert orientieren sich am Geschmack und den Vorlieben eines aufstrebenden städtischen Bürgertums und lassen sich als Weiterentwicklung traditioneller japanischer Kunstgattungen betrachten. Seit fast 150 Jahren übt die japanische Druckgraphik auch auf westliche Sammler eine große Faszination auch und hat die Kunst des Impressionismus und Post-Impressionismus maßgeblich beeinflusst.

Die Einführung bietet einen Überblick über die unterschiedlichen Themenbereiche der Sonderausstellung und erläutert verschiedene Vermittlungsmöglichkeiten

Referent: Caroline Stegmann-Rennert M.A. | Treffpunkt: Foyer | Zielgruppe: Lehrkräfte | Eine Veranstaltung zu: Das Gedruckte Bild: Die Blüte der Japanischen Holzschnittkultur | Veranstalter: Museumsdienst Köln | | Teilnahme: kostenlos Anmeldung bis: 08.01.2018

Link zur Veranstaltung:

www.museenkoeln.de

Download Kalenderdaten:

Kalender

Ausstellung zur Veranstaltung: