LVR-LandesMuseum Bonn / Rheinisches Landesmuseum für Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte

Besucheranschrift

Colmantstraße 14 - 16
53115 Bonn

Postanschrift

Bachstraße 5 - 9
53115 Bonn

Tel.:

(0228) 20700

Fax:

(0228) 2070150
  • Museum bietet: Führungen für Sehbehinderte
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Führungen mit Zeichensprache
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Führungen für Hörbehinderte
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Führungen für Menschen mit demenziellen Veränderungen
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Publikationen

Internationale Stummfilmtage 2017
13.08.2017, 15:00

Film/Kino

Beschreibung

15:00 Uhr
Auf der Suche nach Paul Wegeners Golem-Filmen
Vortrag von Stefan Drößler mit Bildern und Filmfragmenten
Regie: Allan Dwan
Länge: 95 Min.
Musik: Richard Siedhoff (piano)

Drei Filme mit der mystischen Figur des Golem hat Paul Wegener zwischen 1915 und 1921 gedreht. Heute bekannt ist nur der letzte der drei Filme, DER GOLEM, WIE ER IN DIE WELT KAM, den das Filmmuseum München in den 1990er Jahren restauriert hat. Stefan Drößler berichtet darüber, welche Materialien sich von den drei Projekten erhalten haben und in jüngster Zeit neu gefunden wurden, sowie über die langwierige Arbeit der Rekonstruktion der Filme, von denen Ausschnitte zu sehen sind.
Tageskarte 7 €, ermäßigt 5 €


17:00 Uhr
Make More Noise! Suffragetten im Stummfilm
Großbritannien 1899-1917
Länge: 75 Min.
Soundtrack: Lilian Henley

Engagierte Frauen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts vor allem in England und in den USA für ihre Rechte und die Einführung des Frauenwahlrechts kämpften, wurden in der von Männern dominierten Filmbranche mit Spott betrachtet. Bryony Dicon gelang es, für das British Film Institute frühe Filmdokumente und Komödien aus den Jahren 1899-1917 zusammenzustellen, die das Wirken der Suffragetten und die Anfänge des heute noch währenden Kampfs um Gleichberechtigung zeigen.
Tageskarte 7 €, ermäßigt 5 €

Link zur Veranstaltung:

www.landesmuseum-bonn.lvr.de

Download Kalenderdaten:

Kalender