Stadt Düsseldorf, ab 15.07.2024, 30 Tage

Hetjens-Museum - Deutsches Keramikmuseum

100 Jahre Keramische Werkstatt Margaretenhöhe – Young-Jae Lee im Hetjens

16.05.2024 - 01.09.2024
Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

1874/2024 - 150 Jahre Stadtmuseum

08.02.2024 - 11.08.2024
Mahn- und Gedenkstätte für die Opfer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft in Düsseldorf

Das war hier. Düsseldorfer Gedenkzeichen im öffentlichen Raum. Fotografiert von Thomas Stelzmann

04.06.2024 - 06.10.2024
K.I.T. - Kunst im Tunnel

Der rote Faden – Follow the Thread

01.06.2024 - 15.09.2024
NRW-FORUM Düsseldorf

DIE GROSSE 2024. KUNSTAUSSTELLUNG NRW

23.06.2024 - 28.07.2024
Kunstpalast

DIE GROSSE KUNSTAUSSTELLUNG NRW 2024

23.06.2024 - 28.07.2024
Kunsthalle Düsseldorf

Die Heilung der Erde. 50 Jahre Deutsch-Mongolische Freundschaft

29.06.2024 - 08.09.2024
Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf

Die Pappel im Wind

28.03.2024 - 25.08.2024
Heinrich-Heine-Institut

Dieter Fortes Lesewelten

13.04.2024 - 04.08.2024
Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf

Exzellente Fußarbeit. Ballett am Rhein trifft Fortuna Düsseldorf

20.04.2024 - 09.02.2025
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K21 Kunstsammlung im Ständehaus

Forthcoming. Spekulationen im urbanen Raum

13.04.2024 - 04.08.2024
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K20 Kunstsammlung am Grabbeplatz

Hilma af Klint und Wassily Kandinsky. Träume von der Zukunft

16.03.2024 - 11.08.2024
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K21 Kunstsammlung im Ständehaus

Mike Kelley. Ghost and Spirit

23.03.2024 - 08.09.2024
Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

Missing Works

08.06.2024 - 28.07.2024
Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

Port Cities 2: Nachhaltigkeit, Erbe und Entwicklung der Häfen von Haifa und Düsseldorf

06.04.2024 - 26.05.2025
Stiftung Schloss und Park Benrath - Museum für Gartenkunst

RETROSPEKTIV! Eine fotografische Geschichte von Schloss Benrath 1870 bis heute

17.05.2024 - 27.10.2024
Goethe-Museum Düsseldorf/Anton-und-Katharina-Kippenberg-Stiftung

Sammler, Verleger, Autor: Anton Kippenberg zum 150. Geburtstag

23.05.2024 - 01.09.2024
Goethe-Museum Düsseldorf/Anton-und-Katharina-Kippenberg-Stiftung

Traxler zeichnet Goethe

16.06.2024 - 01.09.2024

Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

Besucheranschrift

Berger Allee 2
40213 Düsseldorf

Postanschrift

Berger Allee 2
40213 Düsseldorf

Tel.:

(0211) 8996170

Fax:

(0211) 8994019
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Führungen für Menschen mit demenziellen Veränderungen
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Führungen für Senioren

Missing Works
08.06.2024 - 28.07.2024

Ausstellung

Beschreibung

Stadtmuseum, Janco-Dada Museum in Ein Hod und das Künstlerdorf Ein Hod (Israel) veranstalten zum wiederholten Mal gemeinsam eine Ausstellung. Es handelt sich hierbei um eine Einzelausstellung mit dem Künstler Oren Fischer. Er wurde 1984 in Los Angeles (USA) geboren und lebt und arbeitet heute im Kibbutz Samar in Israel.

Oren Fischer, hat eigens für das Stadtmuseum in seinem Atelier in Israel und im Gastatelier des Kulturamts Düsseldorf seine eigene Ausstellung kreiert. Hierbei hat er sich mit der Stadtgeschichte von Düsseldorf auseinandergesetzt: Fischer studierte insbesondere die Geschichte des Jüdischen Kunsthändlers Dr. Max Stern. Dr. Max Stern erhielt im August 1935 wegen seines jüdischen Glaubens Berufsverbot und wurde von den NS-Behörden gezwungen, seine Galerie aufzulösen. Sein Kunstbesitz wurde im November 1937 im Kölner Auktionshaus Lempertz versteigert. Dr. Max Stern gelang im Dezember 1937 die Flucht aus Düsseldorf. Bis heute werden seine vermissten Kunstwerke auf der ganzen Welt gesucht.

Oren Fischer hat einen Zyklus von 70 Werken geschaffen, die sich direkt auf die Kollektion von Dr. Max Stern beziehen. Die Malereien auf Papier in verschiedenen kleinen Formaten spiegeln die Intimität der Meisterwerke wieder. In expressivem Charakter drücken Sie hierbei das Leid des verfolgten Kunsthändlers im Nationalsozialismus aus. Dabei fließt das von Oren Fischer durchlebte Trauma des Terrors vom 7. Oktober in seine bildnerischen Erzählungen eindringlich ein.

Link zur Ausstellung:

www.duesseldorf.de/stadtmuseum

Download Kalenderdaten:

Kalender