Stadt Düsseldorf, ab 30.05.2024, 30 Tage

Kunsthalle Düsseldorf

Sophie Thun. Stolberggasse zu Friedrichstraße zu Grabbeplatz. IM FOYER

18.05.2024 - 14.07.2024
Hetjens-Museum - Deutsches Keramikmuseum

100 Jahre Keramische Werkstatt Margaretenhöhe – Young-Jae Lee im Hetjens

16.05.2024 - 01.09.2024
Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

1874/2024 - 150 Jahre Stadtmuseum

08.02.2024 - 11.08.2024
Filmmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

2. Kubanische Filmtage

17.05.2024 - 31.05.2024
Mahn- und Gedenkstätte für die Opfer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft in Düsseldorf

Das war hier. Düsseldorfer Gedenkzeichen im öffentlichen Raum. Fotografiert von Thomas Stelzmann

04.06.2024 - 06.10.2024
K.I.T. - Kunst im Tunnel

Der rote Faden – Follow the Thread

01.06.2024 - 15.09.2024
Kunstpalast

DIE GROSSE KUNSTAUSSTELLUNG NRW 2024

23.06.2024 - 28.07.2024
Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf

Die Pappel im Wind

28.03.2024 - 25.08.2024
Heinrich-Heine-Institut

Dieter Fortes Lesewelten

13.04.2024 - 04.08.2024
Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

Dreams and my Reality I

05.05.2024 - 02.06.2024
Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf

Exzellente Fußarbeit. Ballett am Rhein trifft Fortuna Düsseldorf

20.04.2024 - 09.02.2025
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K21 Kunstsammlung im Ständehaus

Forthcoming. Spekulationen im urbanen Raum

13.04.2024 - 04.08.2024
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K20 Kunstsammlung am Grabbeplatz

Hilma af Klint und Wassily Kandinsky. Träume von der Zukunft

16.03.2024 - 11.08.2024
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K21 Kunstsammlung im Ständehaus

Mike Kelley. Ghost and Spirit

23.03.2024 - 08.09.2024
Kunsthalle Düsseldorf

ONLY LOVERS LEFT. Margarete Jakschik und Friedrich Kunath

16.03.2024 - 09.06.2024
Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

Port Cities 2: Nachhaltigkeit, Erbe und Entwicklung der Häfen von Haifa und Düsseldorf

06.04.2024 - 26.05.2025
Gerhart-Hauptmann-Haus. Deutsch-osteuropäisches Forum

Riss durch Europa. Die Folgen des Hitler-Stalin-Pakts

11.04.2024 - 28.06.2024
Hetjens-Museum - Deutsches Keramikmuseum

Royales Picknick: Neuer Tisch des Monats

22.03.2024 - 30.06.2024
Goethe-Museum Düsseldorf/Anton-und-Katharina-Kippenberg-Stiftung

Sammler, Verleger, Autor: Anton Kippenberg zum 150. Geburtstag

23.05.2024 - 01.09.2024
Gerhart-Hauptmann-Haus. Deutsch-osteuropäisches Forum

Tracks of Memory, 1941–2023 – Werkstattausstellung

19.06.2024 - 05.07.2024

Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf

Besucheranschrift

Jägerhofstraße 1
40479 Düsseldorf

Postanschrift

Jägerhofstraße 1
40479 Düsseldorf

Tel.:

(0211) 8994660

Fax:

(0211) 8929045
  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Teilweise Rollstuhlzugänglich

Exzellente Fußarbeit. Ballett am Rhein trifft Fortuna Düsseldorf
20.04.2024 - 09.02.2025

Ausstellung

Beschreibung

Mit "Exzellente Fußarbeit" stehen Fotografien im Zentrum einer Fotoausstellung, die oft nicht als eigenständige Kunstwerke beachtet werden. Bewegungen im entscheidenden Moment festzuhalten, ist nicht einfach und erfordert ein gutes Gespür für die Spiele und Aufführungen. Durch das Zusammenbringen von Ballett und Fußball fallen Details in den Fotos und ihrem Abbilden von Bewegungen auf, die sonst leicht übersehen werden.

Ballett und Fußball passen hierfür perfekt zueinander, denn mit den Bewegungen auf der Bühne und im Stadion werden athletische Höchstleistungen vollbracht, die vor allem auf "exzellenter" Fuß- und Beinarbeit beruhen. Im Zentrum stehen die Bewegungen zweier wichtiger Düsseldorfer Mannschaften, weshalb im Theatermuseum das Ballett am Rhein auf Fortuna Düsseldorf trifft.

In fünf Ausstellungsräumen präsentiert das Team des Theatermuseums in "Exzellente Fußarbeit" Farb- und Schwarzweißfotos, Kostüme und Kostümentwürfe, Trikots, Sammel- und Autogrammkarten, Schuhe, ein Aquarell des Künstlers Alexander Danov, eine Figur des Düsseldorfer Marionetten-Theaters und vieles mehr. Im ersten Raum sind überdimensionale Fotos zu sehen, die die Faszination für die Fotos von Ballett und Fußball entzünden sollen. Die Besucherinnen und Besucher können zwischen Fotos vom "sterbenden Schwan" und aus der Merkur-Spiel-Arena hin- und herwandern. In Vitrinen wird Material vorgestellt, das verdeutlicht, wie schwierig es ist, Körper in Bewegung fotografisch festzuhalten, oder welches Training Tänzerinnen und Tänzer und Spielerinnen und Spieler durchlaufen, um die Bewegungen absolvieren zu können. Auf Bildschirmen sind kurze Interviews mit verschiedenen Expertinnen und Experten zu sehen.

Zwei weitere Räumen fokussieren historische Momente des Balletts am Rhein und der Fortuna getrennt: einerseits die Inszenierung der "steinernen Blume" in der Choreografie des legendären Erich Walter zur Musik von Sergej Prokofjew aus dem Jahr 1976, andererseits die Finals um den Europapokal der Pokalsieger und um den DFB-Pokal (beide 1979), die als Meilensteine in die Fortuna-Geschichte eingegangen sind. Dabei hatte die Fortuna das Europapokal-Finale sogar verloren gehabt.

Der vierte Raum bildet das Herz der Ausstellung. Dort sind über 70 verschiedene Ballett- und Fußballfotos der letzten sieben Jahrzehnte in unterschiedliche Dialoge miteinander gesetzt. Unter Schlagworten wie "Treppe", "Formation", "zündeln" und vielen mehr sind Bilder von tänzerischen und spielerischen Aktionen zusammen angeordnet. Einige der Bilder waren Grundlage für ein Partizipationsprojekt mit "Hispi - Hilfe bei der sprachlichen Integration", in dem Motive neu zusammengestellt und mit eigenen Gefühlen verbunden wurden.

Der fünfte Raum ist einem Foto der Künstlerin Corina Gertz gewidmet, das letztes Jahr für die Sammlungen des Theatermuseums angekauft wurde und das Raben-Kostüm aus Demis Volpis "Krabat"-Choreografie porträtiert. Wer in der Ausstellung Lust am Bewegen bekommen hat, kann sich sogar an einer Ballettstange ausprobieren und dabei über eine Fototapete in die Merkur-Spiel-Arena blicken.

Zur Ausstellung gehört ein Begleitheft, das die Themen der Ausstellung vertieft. Alle Wandtexte sind auf Deutsch und Englisch, außerdem sind die wichtigsten Informationen auch in Leichter Sprache zugänglich.

Link zur Ausstellung:

www.duesseldorf.de/theatermuseum

Download Kalenderdaten:

Kalender