Kunstmuseum Solingen

Besucheranschrift

Wuppertaler Str. 160
42653 Solingen-Gräfrath

Postanschrift

Wuppertaler Str. 160
42653 Solingen

Tel.:

(0212) 258140

Fax:

(0212) 2581444
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Busparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte

75. Internationale Bergische Kunstausstellung
18.09.2021 - 31.10.2021

Ausstellung

Beschreibung

Vom 18.09. bis 31.10.2021 zeigt das Kunstmuseum Solingen die 75. Internationale Bergische Kunstausstellung. Die heterogene Schau, die traditionell unter keinem vorgegebenen Motto steht, gibt einen Einblick in das vielfältige Kunstschaffen der Region. Viele der teilnehmenden Künstler*innen sind Absolvent*innen der Düsseldorfer Kunstakademie und bereits durch überregionale Ausstellungen bekannt. Es gibt aber auch noch wenig bekannte Künstler*innen in der Ausstellung zu entdecken, die am Anfang ihrer Karriere stehen und bereits ein eindrucksvolles Werk vorweisen können. Die Jury hat aus 260 Bewerbungen die innovativsten und spannendsten Ansätze ausgewählt.

Der mit 10.000 € dotierte Internationale Bergische Kunstpreis der NATIONAL-BANK AG geht an:

Pascal Sender (*1988 in Locarno, Schweiz)


Aufgewachsen in St. Gallen, Schweiz

2006 – 2013 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf

Akademiebrief, Meisterschüler bei Prof. Peter Doig

2018 – 2022 Masterstudium an der Royal Academy Schools, London

Der Künstler lebt und arbeitet in Düsseldorf und London.


Begründung der Jury:

Pascal Sender sammelt mit der Kamera des Smartphones Fotos, die er sofort weiterverarbeitet. In der Londoner U-Bahn, in der Akademie oder zuhause hält der Künstler alltägliche Eindrücke tagebuchartig fest. Nachrichten, die er über das Handy erhält oder die sozialen Netzwerke findet, Musikfragmente, bekannte semantische Zeichen finden Eingang in seine Samplings, die er zu einer Bildcollage zusammenfügt und großformatig auf Leinwand ausdruckt. Im Atelier wird der Bildträger weiterverarbeitet: Es finden sich zeichnerische Pinselspuren, aber auch Materialcollagen und experimentelle Bearbeitungen. Pascal Sender verbindet die Möglichkeiten digitaler Bildwelten mit analoger Malerei und schafft einzigartige Werke, die zeitgemäß die Welt, in der wir leben, erfassen.

Der Preis der NATIONAL-BANK AG wird anlässlich der Eröffnung am 18.09.2021 um 16 Uhr von Herrn Dr. Thomas A. Lange, Vorsitzender des Vorstandes der NATIONAL-BANK AG, verliehen.

Die Besucher*innen entscheiden mit ihrer Stimme über die Publikumspreise in Höhe von 1.500 €, 1000 € und 500 €, die zum Ende der Ausstellung von der Stadt-Sparkasse Solingen verliehen werden.

Jurymitglieder waren in diesem Jahr:

Dr. Thomas A. Lange, Vorsitzender des Vorstandes, NATIONAL-BANK AG, Essen

David Czupryn, Künstler, Düsseldorf

Dr. Anna Fricke, Kuratorin, Museum Folkwang, Essen

Dr. Roland Mönig, Direktor, Von der Heydt-Museum, Wuppertal

Dr. Thekla Zell, Kuratorin, Museum Morsbroich, Leverkusen

Gisela Elbracht-Iglhaut, Direktorin, Kunstmuseum Solingen


Link zur Ausstellung:

www.kunstmuseum-solingen.de

Download Kalenderdaten:

Kalender