Städtisches Museum Abteiberg

Besucheranschrift

Abteistr. 27
41061 Mönchengladbach

Postanschrift

Abteistr. 27
41061 Mönchengladbach

Tel.:

(02161) 252637

Fax:

(02161) 252659
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Führungen für Hörbehinderte
  • Museum bietet: Führungen für Menschen mit demenziellen Veränderungen
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Führungen für Sehbehinderte
  • Museum bietet: Newsletter

HIWA K. All Cities Have Destruction in Common
31.01.2021 - 09.05.2021

Ausstellung

Beschreibung

Seit seinen Anfängen betrachtet der Künstler und Musiker Hiwa K (*1975 in Sulaymaniyah, Irak) seine persönliche Position als kurdisch-irakischer Exilant und Intellektueller. In vielen Arbeiten problematisierte er die Fremdheit zu seinem Publikum im Exil, die häufige Unvermittelbarkeit von existentiellen Fragen und die grundsätzliche Ferne zwischen Menschen, die beispielsweise in Deutschland oder aber im Irak bzw. im Nahen Osten aufwuchsen und leben.
Der Titel der Ausstellung im Museum Abteiberg, zu Deutsch „Allen Städten ist die Zerstörung gemein“, ist ein großes Bild für die Zusammenhänge, die HIWA K in Mönchengladbach mit einigen früheren Arbeiten und einem ganz neuen filmischen Projekt herstellen will. Im Zentrum steht Raw Materiality. Es ist das Material seiner zahlreichen gefilmten Gespräche mit kurdischen Intellektuellen, das in den vergangenen Jahren zu einer Langzeitstudie anwuchs: Es geht um Philosophie und Gesellschaft sowie um die Geschichte des Iraks als Ort und Material anderer Mächte („raw material“). In einer formalen Übernahme dieser geschichtlichen Konstante überlässt Hiwa K sein filmisches Rohmaterial anderen zum Schnitt, zur Auswahl und Interpretation.
Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und die Hans Fries Stiftung.

Link zur Ausstellung:

museum-abteiberg.de/

Download Kalenderdaten:

Kalender