BERGHEIMAT

Besucheranschrift

Hauptstraße 57-59
50126 Bergheim

Postanschrift

Hauptstraße 57-59
50126 Bergheim

Tel.:

02271 567976 (während der Öffnungszeiten) oder 02271 97380 (außerhalb der Öffnungszeiten)
  • Museum bietet: Teilweise Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Angebote für Schulklassen
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Freier Eintritt
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden

Burgen, Schlösser, Rittersleut im Altkreis Bergheim
28.04.2019 - 31.03.2021

Ausstellung

Beschreibung

Der Altkreis Bergheim gehört zu den wasserburgenreichsten Regionen in Deutschland und sogar ganz Europa und hat mit seinen Städten Elsdorf, Bedburg, Kerpen und Bergheim mehr als 50 mächtige Burgen, Schlösser und herrschaftliche Anwesen zu bieten.

Im Museum BERGHEIMAT gibt es nicht nur viele Informationen, sondern auch die Möglichkeit zum Mitmachen und das Museum mit allen Sinnen zu entdecken. So kann man sich am Modell eines mittelalterlichen Bettes je nach der Daunen-Bettwäsche oder der Strohmatratze mal reich, mal arm fühlen, oder an den Hörstationen den alten Sagen lauschen, die man sich einst in den Gesindestuben erzählte – vom „Zöbbelsdier“, der „Weißen Frau von Kenten“, der „Juffer von Paffendorf“ oder „Beil mit dem Kamisol“, oder am Duft von Farina in die Barockzeit hineinschnuppern.

Aussagekräftige Grafiken versetzen das kleine Museum in die verschiedenen Zeiten des Mittelalters oder des Barocks. Vieles ist hier in liebevoller Handarbeit entstanden: ein Burgenmodell, Kopfbedeckungen und Hauben, selbstgezimmerte Throne im Rittersaal oder ein Holzpferd im Flur. Hinzu kommen auserlesene Exponate wie z. B.: Überbleibsel von der Burg Bergheim, die fast 30 Jahre in einer Garage vor sich hin schlummerten, Porzellan aus Schloss Loersfeld, die Manöverkiste des großen Reitergenerals Jan von Werth, Spiegel, Schmuck, Seidenstrümpfe und eine Kleiderbürste aus dem Nachlass von Marie Vetsera, Parament und Ziborium aus der Schlosskapelle Türnich. Im kleinen Kino des Museums kann man sich einen 18-minütigen Film anschauen, in dem 11 Burgen oder Schlösser gezeigt werden.

Auf dem Turnierfeld (umfunktionierter Flur) kann man sich wie einst die Knappen auf einem Holzpferd im Ritterkampf oder im Bogenschießen üben. Im Rittersaal lohnt es sich, einmal auf dem Thron Platz zu nehmen und sich wie der Graf oder die Gräfin von Jülich zu fühlen, oder in der Verkleidungsecke schnell mal in die Rolle des Edelmanns oder des Burgfräuleins zu schlüpfen. Das Ganze ist eingebettet in gut recherchierte Texte, oft in Form eines Bilderbuches, so dass ein Besuch in der Bergheimat nicht nur sehr kurzweilig, sondern auch sehr lehrreich ist.

Link zur Ausstellung:

www.museum-stadt-bergheim.de

Download Kalenderdaten:

Kalender