Stadt Düsseldorf, ab 19.09.2019, 30 Tage

Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

175 Jahre Verein der Düsseldorfer Künstler *1844 - zwischen Hungertuch und Kunstpalast

08.09.2019 - 05.01.2020
Hetjens-Museum - Deutsches Keramikmuseum

Aufbruch zu neuen Malgründen. Malerei des Fränkischen Barock auf Glas & Glasur

04.07.2019 - 27.10.2019
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K21 Kunstsammlung im Ständehaus

Banu Cennetoglu

06.07.2019 - 10.11.2019
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K21 Kunstsammlung im Ständehaus

Carsten Nicolai. Parallax Symmetry

28.09.2019 - 19.01.2020
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K20 Kunstsammlung am Grabbeplatz

Edvard Munch – gesehen von Karl Ove Knausgård

12.10.2019 - 01.03.2020
Stiftung Schloss und Park Benrath - Museum für Gartenkunst

Flores del Mal

18.09.2019 - 05.01.2020
Goethe-Museum Düsseldorf/Anton-und-Katharina-Kippenberg-Stiftung

Helmut Schlaiß – Italienische Reise. Ein fotografisches Abenteuer auf Goethes Spuren

28.08.2019 - 03.10.2019
Heinrich-Heine-Institut

Ideen! Zur Straße der Romantik und Revolution

15.09.2019 - 24.11.2019
Kunsthalle Düsseldorf

Karl Schmidt-Rottluff Stipendium. Die Ausstellung 2019

05.09.2019 - 10.11.2019
Kunstpalast

Kosmos Hanck

03.10.2019 - 12.01.2020
Hetjens-Museum - Deutsches Keramikmuseum

Luxus, Liebe, Blaue Schwerter – Faszination Rokoko

21.09.2019 - 19.01.2020
NRW-FORUM Düsseldorf

Martin Parr. Retrospektive

19.07.2019 - 10.11.2019
Kunstpalast

Norbert Tadeusz

29.08.2019 - 02.02.2020
Kunstpalast

Otto Piene. Werke aus der Sammlung Kemp

22.08.2019 - 05.01.2020
Kunstpalast

Pierre Cardin. Fashion Futurist

19.09.2019 - 05.01.2020
Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

Resonanz & Reflexion – Fotografische und audiovisuelle Positionen zur Musikkultur in Düsseldorf

20.09.2019 - 01.11.2019
Gerhart-Hauptmann-Haus. Deutsch-osteuropäisches Forum

Seeing Moscow - Eine Ausstellung von Thomas Koester

07.09.2019 - 18.10.2019
K.I.T. - Kunst im Tunnel

SOMMER

29.06.2019 - 06.10.2019
Kunstpalast

Utopie und Untergang. Kunst in der DDR

05.09.2019 - 05.01.2020
Gerhart-Hauptmann-Haus. Deutsch-osteuropäisches Forum

Vergessene Zivilisation – die Kirchen der Wolgadeutschen. Ambrotypien von Artjom Uffelmann

07.09.2019 - 18.10.2019
NRW-FORUM Düsseldorf

White Out. VR-Performance-Ausstellung

19.07.2019 - 10.11.2019

K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K21 Kunstsammlung im Ständehaus

Besucheranschrift

Ständehausstraße 1
40217 Düsseldorf

Postanschrift

Ständehausstraße 1
40217 Düsseldorf

Tel.:

0211 83 81-204

Fax:

0211 83 81-209
  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen mit Zeichensprache
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden

Ed Atkins. Ye Olde Food
23.02.2019 - 16.06.2019

Ausstellung

Beschreibung

Ausstellung in der K21 Bel Etage

Der britische Künstler Ed Atkins (*1982, Oxford) gilt als Pionier einer jungen Künstlergeneration, die die tiefgreifenden Veränderungen der Lebenswirklichkeit durch die rasante Entwicklung der digitalen Medien reflektiert. Bekannt geworden ist Atkins insbesondere durch eine Reihe computeranimierter Videos, in denen er die Potentiale, Versprechen und Ideologien der von ihm verwendeten Technologien kritisch hinterfragt. Ausgangspunkt seiner Arbeiten ist zumeist die paradoxe Fähigkeit neuer Bildtechniken, die materielle Welt auf radikal entmaterialisierte Weise realistisch wiederzugeben. Mit Motion Capture animierte Avatare demonstrieren in seinen Videos einerseits totale Künstlichkeit, während sie gleichzeitig ein beunruhigendes Maß an Lebensnähe suggerieren: Sie werden zum Weinen gebracht, schauen dem Betrachter in die Augen oder sprechen ihn an. Atkins Arbeiten untersuchen die Auswirkungen virtueller Welten auf die physisch greifbare Realität des Betrachters und laden dazu ein, die Beziehung zur digitalisierten Informationskultur neu zu befragen. In seiner Einzelausstellung im K21 präsentiert der Künstler aktuelle für die Sammlung erworbene Videoarbeiten, die er zusammen mit weiteren Werken in den Räumen der Bel Etage neu inszeniert.

Link zur Ausstellung:

www.kunstsammlung.de

Download Kalenderdaten:

Kalender