Städtisches Museum Abteiberg

Besucheranschrift

Abteistr. 27
41061 Mönchengladbach

Postanschrift

Abteistr. 27
41061 Mönchengladbach

Tel.:

(02161) 252631 oder 252637

Fax:

(02161) 252659
  • Museum bietet: Führungen für Hörbehinderte
  • Museum bietet: Führungen für Menschen mit demenziellen Veränderungen
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Führungen für Sehbehinderte
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Führungen für Senioren

BRITTA THIE - POWERBANKS
24.06.2018 - 14.10.2018

Ausstellung

Beschreibung

Das Projekt POWERBANKS ist ein Film, eine Museumsausstellung und eine Ausstellung in einem Elektromarkt. Fragen von Selbstinszenierung, -medialisierung und -fiktionalisierung sind Gegenstand einer filmischen Neuproduktion von Britta Thie, deren Plot sich um Jugendliche in Mönchengladbach entspinnt, die ihre Freizeit in der nahe am Museum Abteiberg gelegenen Shopping Mall verbringen. Das Museum und die Mall werden sprichwörtlich zum Schauplatz, als Drehort und als Ausstrahlungsort. Der neue Film von Britta Thie wird parallel im Ausstellungsraum und auf den Screens im Saturn Markt gezeigt.

Der Ausstellungsraum selbst ist Produktionsort, POWERBANKS ist ein Pilot, der Beginn fu?r weitere Folgen einer möglichen Serie.
Das Setting der Mall als sozialer Ort der Jugendlichen – mit Sitzinseln, Free Wifi und Steckdosen – wird während der Zeit von POWERBANKS in das Foyer und den Wechselausstellungsraum des Museums Abteibergs u?berfu?hrt. Fu?r die Dauer der Ausstellung ist der Museumseintritt fu?r das Publikum unter 20 frei.

Indem die Ausstellungsarchitektur die räumliche Struktur des Drehorts aufnimmt, erzeugt sie eine Umgebung im Museum, in der dessen Inhalt und Stimmung materiell und digital widerhallen. Die Mall ist für Thie ein mehrschichtiger Produktions- und Ausstellungsort. Sie stellt ein komplexes soziales Gefüge der städtischen Gemeinschaft, speziell ihrer Jugendlichen, dar.
In Zeiten, in denen der öffentliche Raum zur Debatte steht, ist die Mall ein semi-öffentlicher Raum geworden, „corporate“ gesteuert und kommerziell definiert, dabei Ziel- und Zufluchtsort, der ein Potential für Fiktion eröffnet. Der Ort der Mall – als Raum und Bild – wird durch Umwidmung, Veränderung und Appropriation der Jugendlichen geprägt, die hier ihre Zeit verbringen und zu Hauptdarstellern ihrer eigenen Stories zwischen Frozen Yoghurt-Stand, Forever 21 und großformatigen High-Res Screens werden.

In der neuen Filmproduktion und in ihrer Präsentation werden Kunst- und Nicht-Kunstorte, On- und Offline Spaces miteinander verwoben und ineinander verschränkt. Neben dem neuen filmischen und installativen Projekt zeigt die Ausstellung in den Räumen des Museums weitere Arbeiten von Britta Thie. Zu sehen ist der aktuelle Film SYSTEM OF A DOUBT (2017), der sich anhand von Archivmaterial der Künstlerin mit Themen wie Pubertät und Autofiktion beschäftigt. Zudem wird die Serie der TALKING STILLS (2016–2018) gezeigt, welche die Voice-Over Elemente aus Thies Filmen „weiter erzählen” und sich mit dem Sound als eigenständigem Bestandteil ihrer Arbeit auseinandersetzen.

Link zur Ausstellung:

www.museumabteiberg.de

Download Kalenderdaten:

Kalender