Stadt Köln, ab 17.07.2018, 30 Tage

Römisch-Germanisches Museum der Stadt Köln

Bodenschätze. Archäologie in Köln

20.07.2018 - 31.12.2018
Kölnisches Stadtmuseum

BRETTER, DIE DIE WELT BEDEUTEN - SPIELEND DURCH 2000 JAHRE KÖLN

05.05.2018 - 26.08.2018
artothek - Raum für junge Kunst

Béla Pablo Janssen. Mit Wenig nach Venedig

14.06.2018 - 28.07.2018
Museum Schnütgen - Kunst des Mittelalters

Der Samsonmeister und seine Zeit. Skulptur der Romanik im Rheinland

06.06.2018 - 06.01.2019
Deutsches Sport & Olympia Museum

DIMA – Ein Leben im Leistungssport. Eine Fotodokumentation von Micha Neugebauer

07.07.2018 - 26.08.2018
Tanzmuseum des Deutschen Tanzarchivs Köln/SK Stiftung Kultur

Gert Weigelt. Autopsie in Schwarz/Weiß

23.03.2018 - 27.01.2019
Domschatzkammer Köln

Gut behütet in Gold und Seide - Bischofsmitren aus dem Kölner Domschatz

30.04.2018 - 30.09.2018
Museum Ludwig

Haegue Yang - ETA - 1994-2018 (Wolfgang-Hahn-Preis 2018)

18.04.2018 - 12.08.2018
Skulpturenpark Köln

KölnSkulptur #9

15.10.2017 - 30.06.2019
Museum Ludwig

Name der Fotografin: Aenne Biermann

16.06.2018 - 30.09.2018
KOLUMBA

Pas de deux. Römisch-Germanisches Kolumba

15.09.2017 - 20.08.2018
makk - Museum für Angewandte Kunst Köln

Peter Gowland’s Girls

09.06.2018 - 09.09.2018
NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

Yury Kharchenko: Von Herschel Grynszpan über Simon Wiesenthal zu Amy Winehouse

13.07.2018 - 02.09.2018
Käthe Kollwitz Museum Köln

ZEITENWENDE(N) – Aufbruch und Umbruch im Werk von Käthe Kollwitz

19.06.2018 - 16.09.2018

Museum Schnütgen - Kunst des Mittelalters

Besucheranschrift

Cäcilienstr. 29-33
50667 Köln

Postanschrift

Leonhard-Tietz-Straße 10
50676 Köln

Tel.:

(0221) 22122310 oder 22123620

Fax:

(0221) 22128489
  • Museum bietet: Teilweise Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen

Das Reliquiendiptychon aus der Sammlung Spitzer
13.07.2017 - 17.09.2017

Ausstellung

Beschreibung

Eine einzigartige Neuerwerbung gelang dem Museum Schnütgen mit dem Reliquiar in Form eines Diptychons, das wie ein Buch aufgeklappt werden kann. Die kostbaren Materialien, seine Gestaltung mit Teilen unterschiedlicher Entstehungszeit sowie die Herkunft aus dem Besitz eines schillernden Kunsthändlers des 19. Jahrhunderts machen das Reliquiar zu einem kunsthistorisch wie kulturgeschichtlich einmaligen Zeugnis.

Die Innenseiten zeigen bei einer ersten Öffnung vergoldete Silberreliefs mit der Kreuzigung und Auferstehung Christi, umrahmt von Darstellungen der Evangelistensymbole und Propheten. Die insgesamt zehn französischen Silberreliefs des 14. Jahrhunderts bilden den künstlerisch bedeutendsten und wertvollsten Bestandteil des Ensembles. Bei der zweiten Öffnung offenbaren sich ein Silberkreuz mit Partikeln vom wahren Kreuz und das Antlitz Christi als Hinterglasmalerei sichtbar, eingefasst von Reliquien und Schmucksteinen aus verschiedenen Epochen.

Spannend wie ein Krimi zeigt sich die Entstehungsgeschichte des durch die Ernst von Siemens Kunststiftung für das Museum erworbenen Diptychons, das derzeit noch umfassen erforscht wird.

Link zur Ausstellung:

www.museenkoeln.de/museum-schnuetgen

Download Kalenderdaten:

Kalender