21.12.2015

Wege ins Vergessen - Eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Demenz

Wege ins Vergessen -Eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Demenz. Eine Sonderausstellung vom 9. Januar bis zum 6. März 2016 im Niederrheinisches Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte in Kevelaer.

Demenz ist eine Krankheit, die uns betroffen macht, die uns heute mehr denn je beschäftigt und uns immer wieder herausfordert, Wege zu finden mit ihr umzugehen. Ein solcher Weg ist sicherlich die hier realisierte Möglichkeit der künstlerischen Verarbeitung und Umsetzung. Ich unterstütze und fördere daher gerne die Initiative des Niederrheinischen Museums in Kevelaer, in Zusammenarbeit mit einer Gruppe zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler ein Thema aufzugreifen und anzubieten, das über die Wertschätzung künstlerischer Gestaltung hinaus aufklären will.

Diese außergewöhnliche Ausstellung verbindet in einzigartiger Weise Leben und Kunst und animiert zu intensiver Auseinandersetzung. Das Ausstellungsthema wird darüber hinaus in begleitenden Einzelveranstaltungen renommierter Wissenschaftler aufgegriffen und der breiten Öffentlichkeit fachspezifisch nahegebracht. So wünsche ich dem Ausstellungsprojekt zahlreiche Besucher und diesen neben Informationsgewinn und Kunstgenuss Verständnis, Anteilnahme und Empathie.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.